Sicherheit & Qualität mit Tradition

H. Anger's Söhne – Bohr- und Brunnenbaugesellschaft – seit 1863

HAS Innova Rig

HAS INNOVA RIG

Die Innova Rig wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Herrenknecht Vertical und dem Deutschen GeoForschungszentrum Potsdam (GFZ) entwickelt. Ihr wohl auffälligster Vorteil ist die enorme Reduzierung der benötigten Arbeitskräfte sowie der Betriebskosten.

Was die Innova Rig ferner so innovativ macht ist vor allem die Möglichkeit, zwischen den verschiedenen Bohrverfahren zu wechseln. Ihre hohe Automatisierung („Hands-Off-Technik“) macht das Design äußerst anpassungsfähig und ermöglicht die Erfüllung sehr hoher Sicherheitsstandards. So arbeitet diese 410 t Anlage seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2007 unfall- und vorfallsfrei.

HAS Innova Rig 1 HAS Innova Rig HAS Innova Rig HAS Innova Rig 4 HAS Innova Rig HAS Innova Rig 3 HAS Innova Rig
Hervorzuheben ist außerdem der Vorteil, dass es während des Betriebes der Innova Rig zu einem geringstmöglichen Ausstoß von Emissionen kommt:
  • geringe notwendige Baufläche;
  • geräuscharme Maschinen und Ausrüstungsteile sowie keine „Aushängebühne“, was eine wesentlich geringere Lärmausbreitung aus größerer Höhe während der Triparbeiten zur Folge hat.

Damit ist es möglich, selbst mit einer Anlage diesen Ausmaßes in unmittelbarer Nähe einer Wohnbebauung im innerstädtischen Bereich zu bohren. Die Innova Rig verfügt über modernste Datenerfassungssysteme, um Bohr- und Anlagenparameter kontinuierlich festzuhalten. Zu guter Letzt sollte Beachtung finden, dass diese 410 Tonnen schwere Anlage nichtsdestotrotz leicht und einfach zu verschieben ist, was ein zügiges Arbeiten bei hoher Verfügbarkeit garantiert.

Technische Daten

Hersteller Herrenknecht Vertical
Hakenausnahmelast 4100 kN
Hakenregellast 4100 kN
Höhe 51,8 m
Antriebsleistung 4000 kW
Hebewerksleistung 1600 kW (max. 2000 kW)
KDK (Kraftdrehkopf) 3500 kN
Besonderheiten Schallschutz, Ex-Schutz
Spülpumpen 3x 1000 kW Triplex Kolben

Teufen und Durchmesser

TEUFE DURCHMESSER
5000 m 8 ½“ Bohrdurchmesser
3500 m 12 ¼“ Bohrdurchmesser
2500 m 17 ½“ Bohrdurchmesser

Durchgeführte Projekte

PROJEKTNAME ZEITRAUM TEUFE
Dürrnhaar GT1 und GT2 Nov. 2007 – März 2009 GT 1: 4.393 m
GT 2: 4.513 m
Großbuchholz: Project GeneSys, geoth. Forschungsprojekt 2009 3.901 m
Kirchweidach GT1und GT2 Nov. 2010 – Dez. 2012 GT 1: 4.937 m
GT 2: 5.133 m
Traunreut GT1 und GT2 2012 – 2013 GT 1: 5.412 m
GT 2: 5.070 m